Art

Cystopteris
fragilis
ssp. dickieana
Blasenfarn, Dickies-, Schottische-, Runzelsporiger-
Cystopteris baenitzii, Cystopteris dickieana, Cystopteris fragilis var. dickieana, Cystopteris fragilis f. granulosa, Cystopteris sikkimensis
Polypodiopsida
Polypodiales
Woodsiaceae
kalkhaltig
England, Finnland, Frankreich, Deutschland, Schweiz, Spanien, Italien, Norwegen, Spitsbergen, Sizilien, Schweden, asiatic Turkey (Anatolia), Portugal, Korsika, Sardinia, Italien, Griechenland, N-Europaan Rußland, Caucasus/Transcaucasus, W-Siberia, C-Siberia, E-Siberia / Amur / Ussuri, C-Asia, Alaska, Canada, N-USA, Indien (Himachal Pradesh, Kashmir), Pakistan (Swat, Baltistan, Gilgit, Ladakh, etc.), zirkumpolar, sehr selten
alpin
Nein
kriechend
Bedingt
lang
mit der Forsythiablüte; zum Ende der Schneeglöckchenblüte
1/4
blass-grün
dünn
brüchig
breit-lanzettich
doppelt gefiedert
fiederschnittig
5-7
aufrecht
etwas zurückgeneigt
matt
blaugrün
hellgrün
10-15
Nein
Nein
dreieckig
überlappend
zugespitzt
meist schief zur Blattfläche gestellt (wie ausgestellte Rolläden)
etwas verschmälert
gegenständig
gegenständig
eiförmig
gekerbt
abgerundet
nein
Anfang Juni
Ja
grau-braun
mehr an der Basis
wenig
Stiel
Sporen
Athyrium filix-femina; Cystoperis fragilis
Ja
in einer Höhle bei Aberdeen (Schottland) entdeckt; wächst gedrungener als Cystopteris fragilis

Beschreibung in copyrightfreien Büchern

Buch
British Ferns
(C) Copyright Ralf Apppelt 2018, post@farndatenbank.de