Art

Asplenium
fontanum
Streifenfarn, Jura-; Quell-; Fluhfarn
Rock Speenwort
Aspidium fontanum, Aspidium halleri, Asplenium halleri, Asplenium lanceolatum ssp. Fontanum, Asplenium leptophyllum, Asplenium refractum, Asplenium spinulosum, Athyrium fontanum, Athyrium fontanum, Athyrium halleri, Chamaefilix fontana, Polypodium fontanum, Polypodium pedicularifolium , Tarachia fontana
Polypodiopsida
Polypodiales
Aspleniaceae
warme Lagen, Felsen, Mauern
eher trocken bis feucht
kalkhaltig
?Österreich, Balearen, Korsika, Crete, +former Czechoslovakia, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Schweiz, Spanien, Ungarn, Italien, Morocco, Indien (NW-Himalayas)
kollin, montan, selten subalpin
Nein
1/2
schwarz-braun
schmal-lanzettich
doppelt gefiedert
fiederschnittig
1-3
dunkelgrün
15-20
Ja
Nein
entfernt
zugespitzt
verschmälert
lappig-fiederteilig
nein
rund
nahe der Mittelrippe
Juli-Oktober
Teilung, Sporen
A. billotii, A. foreziense
Ja
Wedel wie Spitzenstickerei wirkend, meist strahlig ausgebreitet, Wedel ähneln den Blättern der Scharfgarbe

Beschreibung in copyrightfreien Büchern

Buch
Deutschlands Kryptogamen-Flora oder Handbuch zur Bestimmung der kryptogamischen Mehr ...
A Fern Book for Everybody
(C) Copyright Ralf Apppelt 2021, post@farndatenbank.de